Bereits zum 13. Mal fand auch 2013 die Aktion „Ferien am Ort“ auf dem Sportgelände „Am Pfaffenfels“ in Trechtingshausen statt.  Unter dem Motto „Vielfalt ist Leben“ gelang es dem TuS Rheinstein Trechtingshausen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen einen unvergesslichen Ferienstart mit viel Spaß, Spiel, Sport und tollen Aktionen zu bieten. Dabei waren nicht nur die zahlreichen sportlichen und kreativen Angebote der Gruppenleiter und Helfer vielfältig, sondern auch die Gruppe der Teilnehmer.  Die Altersspanne reichte bei den über 30 Teilnehmern von 6 bis 17 Jahren und machte das Wochenende sowohl für die Betreuer als auch für alle Teilnehmer zu einem aufregenden und abwechslungsreichen Erlebnis.

Schon am ersten Tag wurde den Kindern und Jugendlichen Einiges geboten. Neben einem Turnier für alle Fußballbegeisterten konnte das wieder in Stand gesetzte Beachvolleyballfeld eingeweiht werden. Für alle, die ihren Ferienstart entspannter beginnen wollten, gab es zahlreiche kreative Angebote. Vom selbstgestalteten T-Shirt über individuelle Ferien-Erinnerungs-Kisten, bunte Windlichter und kreative Bilderrahmen bis hin zu Becherhaltern war für die Bastelfreunde alles dabei. Aber auch kulinarisch wurde es vielfältig. Bei leckerem Obst, frisch gegrillten Würstchen und selbst gemachtem Nudelsalat wurde sich am Abend gestärkt bevor sich die Furchtlosen um Mitternacht zu einer Nachtwanderung aufmachten und man bis spät in die Nacht am Lagerfeuer saß.

Der zweite Tag begann für alle gewohnt sportlich mit dem Ablegen des Deutschen Sportabzeichens. Dabei erbrachten die meisten Teilnehmer sehr gute Leistungen und zeigten erstaunlichen Ehrgeiz. Belohnt wurde die Anstrengung mit einer Dorfrallye, an deren Ziel es für jeden ein leckeres und erfrischendes Eis zu finden gab. Danach hatten alle die Möglichkeit, an weiteren kreativen und sportlichen Workshops teilzunehmen oder sich an der Wasserrutsche zu erfrischen.  Als besonderes Highlight gab es zum Tagesabschluss das wunderschöne Feuerwerk von „Rhein in Flammen“ zu sehen.

Der letzte Tag begann mit einer besonderen Überraschung. Die Freiwillige Feuerwehr Trechtings-hausen war mit Blaulicht und Feuerwehrauto ausgerückt, um die Teilnehmer mit Wasser direkt aus dem Feuerwehrschlauch von der Hitze zu erlösen.  Frisch abgekühlt wurden die letzten Stunden genutzt, um noch einmal in den Workshops kreativ oder sportlich zu arbeiten. Dank der engagierten, freiwilligen Helferinnen in der Küche konnten sich alle an diesem letzten Tag mit selbst belegten Hamburgern, Obst und leckerem Kuchen stärken, bevor es nach einem vielfältigen und ereignisreichen Wochenende mit viel Spaß und wenig Schlaf wieder nach Hause ging.