Unser Angebot von August bis November

Hier siehst du unser komplettes Kursangebot aller Abteilungen.

Mehr Infos zu den einzelnen Angeboten findest du hier.


Ferien am Ort gerettet

Wie einige vielleicht schon wissen, hat sich während des Winters eine Rotte Wildscheine illegal Zutritt zum Sportplatzgelände verschafft, indem sie den Zaun durchbrach. Ganz der Tradition verpflichtet, nach mühevoller Arbeit erstmal eine Vesper abzuhalten, durchwühlten die Schweine die Wiese neben dem Fußballfeld auf der Suche nach Leckerem. Das Ergebnis war für die Organisatoren von Ferien am Ort ein Schock. Tiefe Kuhlen waren über den gesamten Rasen verteilt und ließen die Organisatoren ernsthaft zweifeln, ob man die Kinder Anfang Juli auf überhaupt auf diesem Acker würde spielen lassen können.

 

Eine spontan eingeleitete „Rettungsaktion“ in der mehrere Tonnen Erdboden von fleißigen Sportlern mit Schubkarre und Schaufel auf der Wiese verteilt wurden, um zumindest die gröbsten Unebenheiten auszugleichen, zeigte leider nicht den gewünschten Erfolg. Es konnte einfach zu wenig Erde in zu viel Zeit verteilt werden, um den Boden effektiv auszugleichen. Kurzentschlossen fragte unser langjähriges Mitglied Albrecht Schaust den Herrn Hauswirt, unseren örtlichen Jagdpächter, ob er nicht mit schwererem Gerät aushelfen könne - und die Antwort kam spontan. Am Freitag, 9. Juni, kam Herr Hauswirt mit Traktor und passendem Bodenbearbeitungsgerät, mähte den Rasen und ebnete die Fläche ein. Nach zwei Stunden war von dem Wildschweinschaden nichts mehr zu sehen. Ein wenig Regen und ausreichend Sonne und bis zu Ferien am Ort ist die Wiese wieder in einem super Zustand, so dass ausgelassenem Toben der kleinen Sportler nichts mehr im Wege steht.

 

Auf diesem Wege möchte sich der Vorstand des TUS im Namen des gesamten Vereins und der Kinder nochmal für die spontane Hilfe beim Herrn Hauswirt bedanken!

 

 

16.06.2017 .S.P. / Fotos: Albrecht Schaust